Tag Archives: Nachschlagewerk

Studentinnen filmen Po-Glotzer in L.A.

11 Mrz

Erwischt: Mithilfe einer versteckten Kamera am Po haben zwei hübsche Neuseeländerinnen beobachtet, wie Menschen in den Straßen von Los Angeles ihnen auf den Hintern schauen.

Dazu benötigten sie nur eine winzige Kamera und etwas Geschick. Sie filmten neben Skateboardern und Männern (die teilweise ihre Freundin im Arm hielten) unter anderem auch ein Mann im Jesus-Kostüm, der der Versuchung einfach nicht widerstehen konnte. Auch so einige Frauen guckten den Studentinnen hinterher.

Das bei Youtube veröffentlichte Video mit dem Namen „Rear View Girls“ wurde binnen drei Tagen weit mehr als eine Million Mal aufgerufen und es gibt auch schon das „Behind the Behind Scenes“ Video dazu.
Außerdem kündigten die beiden Studentinnen Jessie Gurunathan und Reanin Johannink an, demnächst auch in anderen Städten weltweit auf Blickfang zu gehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 5.1/6 (8 Stimmen)

Incoming search terms:

  • filme po
Share

Lieber dicken Hintern als Bierbauch

16 Dez

Diese Nachricht kommt natürlich gerade zur Weihnachtszeit sehr günstig! Aber leider nur für die, bei denen das Festtagsessen eher am Po oder an den Hüften ansätzt. Also für Frauen.
Bei Männer hingegen setzt sich das Fett ja eher am Bauch ab, was schwere Erkrankungen zur folgen haben kann. Hüftspeck ist also besser für die Gesundheit und beugt Krankheiten vor. Anders als Bauchfett, welches Diabetes und Herzerkrankungen verursachen kann.

Das liegt daran, dass Bauchfett die Substanz Cytokin ausschüttet, welche in Verbindung mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Diabetes steht, erklärt eine Studienleiterin von der Universität in Oxford. Fett im unteren Teil des Körpers, sprich am Hintern und an den Oberschenkeln produziert Hormone, die gegen derartige Krankheiten schützen. Zudem werden dort auch Fettsäuren gebunden.

Gerade wenn Fettsäuren nahe an Organen wie der Leber oder den Artillerien gespeichert werden, ist der Körper für Diabetes und Herzkrankheiten gefährdet. Fett an “abgelegeneren” Stellen bleibt auch dort und kann keinen Schaden an Organen anrichten.
Da der Mensch leider keinen Einfluss darauf nehmen kann, wo sich die Fettpolster abspeichern, könnte man also allgemein sagen das es eine Frage des Geschlechts ist. Vielleicht ist das sogar der Grund warum Frauen weniger an Herzerkrankungen leiden.

Also dann – Haut rein Mädels ;-)

Share

Fit fuer den naechsten Urlaub

17 Nov

Für die/den eine/einen mag es ein reizendes Kompliment sein oder einfach nur eine plumpe Anmache. Doch wagen kann man es ja trotzdem einmal. Denn im Urlaub traut man sich bekanntlich sowieso mehr zu als zu hause. Und für eine feuchtfröhliche Party-Nacht reicht es allemal!

Um im nächsten Urlaub beim anderen Geschlecht zu Punkten, findest du hier eine Liste aller beliebten europäischen Reiseländer, zusammengestellt mit der jeweiligen Übersetzung für „Schöner Hintern!“. Vielleicht setzt man noch eine freundliches „Hey“ davor, denn das sollte überall verstanden werden!

Deutsch: Schöner Hintern!
Englisch: Nice butt!
Spanisch: Buen culo!
Französisch: Bout à bout de nice!
Italienisch: Butt nizza!
Dänisch: Nice røv!
Finnisch: Kiva puskea!
Polnisch: Ładny tyłek!
Schwedisch: Nice rumpa!
Türkisch: Güzel popo!
Niederländisch: Mooie kont!

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wir haften nicht für Körperverletzungen;-)

Probiert es aus!

Incoming search terms:

  • schöner frauenarsch
Share

Jeder Arsch hat sein Gesicht

4 Nov

Dieser Meinung ist zumindest Schauspieler Jürgen Vogel, verriet er in einem Interview der Männerzeitschrift „Players Magazin“. Denn er sei nicht der klassische „Brust-Bewunderer“ sondern er gehöre eher zu den Hintern-Hinterherschauer, wie die meisten aller Männer. „Ich bin kein Tittenfetischist, sondern eher an einem guten Arsch interessiert„, sagte er salopp. Und mit seiner These, dass es nur diese beiden Arten von Männern gibt, könnte er wohl sogar recht haben. Natürlich alles Evolutionsbedingt.

Es gibt eine große Vielfalt an Hinterteilen: runde, zierliche, flache, dicke, breite, schmale, kurzspaltige, langspaltige, knackige, softe, pralle, usw.. Doch alle haben etwas gemeinsam: Jeder Po hat zwei Falten. Die Längsfalte (Afterfurche) und die Querfalte, die an der unteren Begrenzung der beiden Pobacken entsteht. Beide Linien bilden ein magisches Kreuz, welches von Männern und von Frauen oft bewundert wird. Darum wohl auch der Name „Magisches Kreuz“.
Betrachtet man den unteren Rücken einer Frau, lässt sich die Michaelissche Raute (oder auch Lendenraute genannt) erkennen, die als vertiefte Stelle oberhalb des Gesäßes, dessen Rundungen betont. Diese Raute definiert sich durch folgende Eckpunkte:

Oben: im dritten bis vierten Lendenwirbeldorn
Unten: die letzten Steißbeinwirbel, das ist das obere Ende der Gesäßfurche
Links und rechts: beidseitige hintere obere Beckendornen, über denen sich die Lendengrübchen befinden können

Das auf die Spitze gestellte Quadrat gilt auch als Gegenstück zum Dekolleté oberhalb des Busens. Deshalb ist es auch eine beliebte stelle für Tattoos, z.B. dem „Arschgeweih“.
Die Abstände bzw. die Seiten der Raute sollten im besten Fall annähernd gleich sein. Wenn dies nicht der Fall ist, lässt sich dadurch eine Fehlstellung des Beckens erkennen, die beispielsweise in der Geburtshilfe von Bedeutung ist.

Michaelissche Raute

Bei dieser Dame kann man das Quadrat über dem Gesäß deutlich erkennen.



Schaut doch mal bei eurer Freundin, ob ihr die Michaelissche Raute findet.

Incoming search terms:

  • lendengrübchen trainieren
  • lendengrübchen bedeutung
  • lendengrübchen
  • perfekter hintern
  • perfekter arsch
  • apfelarsch bilder
Share

Das Sexsymbol der Steinzeit

26 Okt

Du glaubst, unsere Vorfahren hatten keinen Sinn für schöne Hintern weil sie viel mehr mit dem Kampf ums überleben zu tun hatten? Denkst du! Es gibt Indizien dafür, dass man auch damals versuchte mit dem Po beim anderen Geschlecht zu Punkten.

Zum Beispiel fand man mehr als 20 000 Jahre alte, kleine Statuen, bei denen deutlich wird, dass die Größe des Hinters eine Rolle gespielt haben muss. Denn allein aus anatomischen Gründen müssen diese riesen Hinterteile von dem Künstler vergrößert worden sein. Nach Meinung vieler Forscher, stellt dies das Symbol der Mütterlichkeit dar. Man könnte auch sagen: Je größer der Po, desto fruchtbarer die Frau – und desto erotischer der Anblick!
Die Schlussfolgerung ist logisch: Besitzt die Frau einen großen Po, dann ist sie gut ernährt. Gut ernährte Frauen gebären gesunde Kinder.
Um eine Lebensart nicht aussterben zu lassen, benötigt man viel Nachwuchs. Und den gebären natürlich vorallem gesunde Frauen. Da die Männer hauptsächlich darauf aus sind, sich zu „vervielfältigen“, hatten vorwiegend Frauen mit genügend Sitzfleisch gute Karten.

Außerdem machten es unsere Vorfahren beim Geschlechtsakt nicht anders als die Tiere. Somit stand beim Sex weniger das Gesicht und der Busen im Vordergrund. Vielmehr war der Hintern im Blickfeld. Das erklärt, warum dem Po als sexueller Schlüsselreiz so viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Und nicht nur damals in der Steinzeit war es so. Das gleiche Phänomen kann man auch in der Neuzeit feststellen:
In Mauretanien (Afrika) gab es beispielsweise extra eine Einrichtung, in der junge Frauen gut ernährt worden sind, um mit einem großen Hintern bessere Chancen auf dem Heiratsmarkt zu haben.

Incoming search terms:

  • schöne nackte hintern
Share

Dicke Hintern sind gesund

18 Okt

In Afrika gilt ein dicker Hintern immernoch als Schönheitsideal. Je größer der Po, desto gebärfreudiger die Frau. Vor Hochzeiten werden die Frauen in afrikanischen Ländern geradezu gemästet, um bei der Feier eine rundliche Figur abzugeben. Auch mithilfe von Silikon werden Povergrößerungen vorgenommen.
Britische Forscher haben nun festgestellt, dass die Vorliebe für dicke Hintern sogar biologisch gerechtfertigt ist. Denn ein dicker Hintern sei nicht ungesund, sondern schützt den Körper.

by_Thomas-Jüling_pixelio.de

Runder Hintern © Thomas-Jüling / PIXELIO www.pixelio.de


Dazu wertete Konstantinos Manolopoulos von der Universität Oxford in Großbritannien mehrere Bevölkerungsstudien aus. Er untersuchte den Zusammenhang zwischen erhöhten Fettwerten an Hüfte, Gesäß, Oberschenkel und den Blutwerten. Er kam zu dem erstaunlichen Ergebnis, dass Körperfett allein nicht schädlich ist. Es komme vielmehr darauf an, wo es sitzt.
So ist ein Schwabbelbauch ungesünder als ein großer straffer Hintern. Demnach ist die optimale Körperform nicht 90/60/90, sondern wie die Birnenform 90/60/140.

Grund dafür ist die Zusammensetzung des Körperfettes. Bauchfett kann schädliche Fettsäuren abgeben, die Entzündungen hervorrufen. Hingegen das Fett am Hintern in der Lage ist, schädliche Fettsäuren einzusammeln, die sich an wichtigen Organen wie dem Herz oder der Leber ansammeln könnten. Das heißt: Je dicker der Po, desto fettfreier ist die Leber. Jedoch gilt dies nur für den Ausnahmefall, wenn der Hintern dick, der Bauch aber schlank ist. So wie bei vielen afrikanischen Frauen.

Trotzdem ist die Studie für Fettleibige ermutigend. Mit gezielten Übungen lässt sich das „richtige“ Fett am Bauch abtrainieren. Zudem ist auch viel leichter Bauchfett weg zu bekommen als beispielsweise Hüftspeck. Schon nach kurzer Zeit werden Erfolge spürbar und sichtbar. Also am besten gleich mit ein paar Sit-Ups (Übung 3) den Bauch weg trainieren und den Po straffen. Möglichweise könnte sich somit unser Schönheitsideal wieder vom Magermodel zu rund geformten Proportionen ändern. Zumindest wäre der Körper dafür dankbar.

Incoming search terms:

  • dicke hintern
  • dicker arsch
  • dicke arsch
  • dicker frauenarsch
  • dicke frauenhintern
  • frauen hintern
  • dicke pobacken
  • dicke arschbilder
Share

Ohne schwitzen zum Po der Traeume

23 Sep

Wer keine Lust auf anstrengende Fitness-Übungen hat, der kann auch auf anderen Wegen zu einem echten Knackarsch kommen. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten. Die einfache und kostengünstige Variante wäre, spezielle Po-Pads bzw. Einlagen zu verwenden. Sie machen den Po größer, sind unauffällig und geben ihm eine rundlichere Form. Allerdings ist spätestens beim „auspacken“ schluss mit der Mogelpackung. Man sollte sich also nicht erwischen lassen, sonst könnte es peinlich werden.
Hier eine typisch, amerikanische TV-Werbung der sogenannten „Booty Pops“:

Eine andere Möglichkeit ist der sogennante chirurgische Eingriff „Gluteal-Augmentation“.
Dabei formt der Chirog eine Art Tasche unter oder in dem Gesäßmuskel, wo später die Po vergrößenderen Implantate hinein kommen. Der Schnitt erfolgt möglichst unauffällig im oberen Bereich der Po-Falte.
Die OP geht relativ schnell und wird fast immer unter Vollnarkose durchgeführt. Man muss allerdings mit einem Krankenhausaufenthalt von 2 bis 4 Tagen rechnen.

Die Risiken belaufen sich hauptsächlich auf die Narkose üblichen Nebenwirkungen. Der Patient muss außerdem mind. 3 Wochen nach dem Eingriff auf Sport verzichten und für ca. 4 bis 6 Wochen eine sogenannte Kompressionshose tragen. Wie bei Brustvergrößerungen, bei denen mit Silikon gearbeitet wird, müssen auch diese nach ca. 10 Jahren erneuert werden.
Die Po-Vergrößerungs-OP ist mit ungefähr 5000,- € deutlich teurer als die günstigere Variante mit den Po-Pads. Hält aber auch länger und kann sich in allen Lebenslagen sehen lassen!

Die beste Möglichkeit ist und bleibt allerdings, seinen Hintern gekonnt zu verpacken und ihn stolz zu präsentieren. Die Männerwelt wird dankbar dafür sein!

Share

Erotisch? Nuetzlich? Oder stoerend?

20 Sep

Im Mittelalter hatte der Po eine ganz besondere Funktion. Bei starkem Gewitter streckte man den nackten Hintern einfach zur Tür hinaus, um sich gegen die Blitze und die Mächte des Bösens zu wehren.

Oftmals ist er aber weniger mystisch, sondern eher ein Sorgenkind in den unterschiedlichsten Formen und Hauttönen. In dem Buch „Der Hintern. Geschichte eines markanten Körperteils“ beschreibt Jean-Luc Henning die Gründe dafür:
Frauen haben eine andere Fettverteilung als Männer. Bei Frauen macht das Fett 18 bis 25 Prozent des Körpergewichts aus – bei Männern hingegen nur 10 bis 15 Prozent. Außerdem sitzt es bei Frauen auch an ganz anderen Stellen. Vor allem um Brust, Bauch, Hüften, Po und Oberschenkel. Das ist keine gemeine Laune der Natur sondern soll ungeborene schützen. Kommt es nämlich während einer Schwangerschaft zu Nahrungsengpässen, können Frauen das Kind über ihre Fettpolster mit ernähren. Dabei spielt es keine Rolle, wo sich die Polster befinden. Bei Schwarzafrikanerinnen setzt sich das Fett beispielsweise überwiegend am Po ab, bei Asiatinnen dafür eher am Bauch, schreibt Henning. Frauen am Mittelmeer neigen zu Hüften â „la Mamma“ und in kälteren Regionen ist das Fett gleichmäßig über den kompletten Körper verteilt.

Warum ist das so?
Duch die verschiedenen Temperaturen auf Erden ist auch der Bedarf der Körper-Wärmedämmung unterschiedlich. Während für Frauen in warmen Ländern das Ganzkörperfett zu heiß wäre, ist für Nordeuropäer dieses „Komplett-Paket“ nur von Vorteil. Doch ob klein oder groß – im Endeffekt soll der Hintern ein komfortables Sitzen ermöglichen. Ansonsten säßen wir auf bloßen Knochen, was auf längere Zeit sehr schmerzhaft sein würde.

Incoming search terms:

  • erotische hintern
  • erotischer po
Share

Synonyme

3 Sep

Hier ist eine Sammlung aller Bezeichnungen für das Hinterteil:

Arsch, Po, Hinterteil, Ges, Kehrseite, Kiste, Kofferraum, verlängerter Rücken, Hintereingang, Stufenheck, Popo, Gesäß, Anus, 4 Buchstaben, großer Gesäßmuskel, Bobbes, Analkanal, Stange Lehm, Mokkastübchen, Sitzfleisch, Schinken, Kackmuskel, Ende, Hintersteven, Hinterbacken, Autoheck, Podex, Hinten, Achtersteven, Allerwertester, Heck, Kruppe (bei Tieren), Mors, Fott, Fudi, Füdle

Der original schweizer Füdle in der traditionellen Ledertracht.


Hast du noch weitere Einfälle?

Share

Soziale Bedeutung

3 Sep

Das menschliche Gesäß. Einerseits ein Körperteil mit erotischem Reiz, andererseits wirkt es wegen seiner Nähe zum Anus auch unrein. In vielen Kulturen ist es daher üblich, das Gesäß aus Scham zu bedecken. Tut man dies nicht, stellt es meist eine sexuelle Einladung dar oder gilt als beleidigende Provokation.

In der Kindererziehung werden oftmlas zu Strafe Schläge auf das Gesäß ausgeübt. Diese Methode der Körperstrafe ist in vielen Kulturen weit verbreitet.

Doch nicht nur in der Kindererziehung wird diese Praktik ausgeübt, auch in der Erotik-Szene, genauer gesagt im BDSM (Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Masochism) wendet man diese Methode zur Befriedigung an. Man bezeichnet es als Spanking.

In früheren Kulturepochen sah jedoch ein erotischer Hintern anders aus als heute. Breite Becken galten bei Frauen als Zeichen für Fruchtbarkeit und die größe des Pos sagte aus, welchen Wohlstand diese Person besaß. Große Pobacken waren Zeichen für Reichtum. In einigen Naturvölkern gilt dies sogar heute noch. Im Mittelalter war das Gesäß bei den adeligen Herrschaften verpönt und unsittlich. Das einfache normale Volk hatte hingegen keine moralischen Probleme damit.

Incoming search terms:

  • lendengrübchen frau
  • körperstrafe hintern
Share
Follow me