Krankenschwestern mit runden Popos machen schneller gesund!?

19 Mrz

KrankenschwesterPopo

Krankenschwestern mit runden Popos machen schneller gesund!?

 

Wie allgemein bekannt, hängen körperliches und seelisches Wohlbefinden sehr eng zusammen. Dies gilt vor allem für Erkrankte beziehungsweise für Genesende. Das hat doch nichts mit Popofans und dieser HINTERNseite zu tun? Und ob!

Als Fan geiler Ärsche kann man bei genauem Hinsehen auch im Alltag ständig den knackigen Rückansichten hübscher Frauen begegnen…. Auch beim Besuch beim Arzt oder besser noch im Krankenhaus oder in der Reha-Klinik. So resultiert also beim Patienten eine positive Grundstimmung, die sich mit Sicherheit nicht selten auch auf den Heilungsprozess positiv auswirkt. Wer will schon vor einer properen Schwester mit Knackpo den Jammerlappen geben?

Viele männliche Patienten haben solche Erfahrungen bereits selbst gemacht. So mancher von diesen wurde dank der Pflege einer nett anzusehenden Nurse schneller wieder gesund, obwohl er eigentlich länger hätte bleiben wollen, um unter Umständen dem breitärschigen Hausdrachen zu Hause noch ein wenig länger zu entfliehen. Bei manchen Patienten kommt das kalte Erwachen dann im wahrsten Sinn des Wortes, wenn nämlich die vollen Rundungen an Bug und vor allem auch Heck des Pflegepersonals Wirkungen zeigen und die Pflegekraft das „Kompliment Erektion“ mit einem eiskalten Waschlappen wieder zum abklingen bringt.

Nichts desto trotz: der Flirt am Krankenbett, in der Reha oder mit der attraktiven Physiotherapeutin setzt auf jeden Fall positive Botenstoffe frei, die die Gesundung begünstigen. Den Blick auf den Knackarsch in Kittel oder Pflegehose sollte sich kein Hinternfan verkneifen, denn umso schneller ist man(n) wieder auf dem Damm – Motto: Nur Gucken nicht Anfassen! Der Sexyposchi in Schwesterntracht ist für den Arschliebhaber Medizin ohne negative Nebenwirkungen, die anderen Nebenwirkungen wie Endorphinausstoß, leichtes Herzklopfen, Ziehen in der Lendengegend, erhöhte Atemfrequenz werden als förderlich für den Genesungsprozess betrachtet. Wer sich allerdings nicht an obiges Motto hält und versucht die Po-Zone anzugrapschen, könnte doch auf eine negative Nebenwirkung stoßen – die berechtigte Ohrfeige könnte Nasenbluten oder zumindest erhöhte Temperatur auf der Wange verursachen.

Aber warum bringt Männer das Thema kurze Röcke im besten Falle einer Uniform oder Schwesterntracht so in Wallungen? Nicht umsonst ist ja das Motiv Tracht/Uniform auch im erotischen Film immer wieder vertreten. Auch die Fetischszene spielt beim Rollplay mit diesen erotischen Nuancen, genauso wie die Sexindustrie entsprechende Outfits anbietet.

Die Schwesterntracht ist in der Regel weiß, also durchscheinend bis durchsichtig und bietet damit die Möglichkeit, Verborgenes zu erahnen und sich Gedanken zu machen, ob sich wohl der SuperPoschi darunter so gut anfühlt wie er aussieht. Nicht selten sind die Kleidungsstücke kurz und beim Bücken kann der Patient schon fast die Arschbacken erahnen. Und zu guter Letzt: Von klein auf lernen Kinder auf Herrn/Frau Doktor oder die liebe Schwester in Weiß zu hören, auch wenn es weh tut, es ist nur zum besten des kleinen Erdenbürgers. Demzufolge fühlen sich vor allem Männer von dieser Arbeitskleidung dominiert und damit auch ein Stück weit erotisiert. Wenn dann noch ein knackiger Body mit entsprechend gut gepolsterter Rückenverlängerung in der Uniform steckt, wirkt der pralle Hintern wie Psychodoping; das hat doch was?!

Also Liebhaber praller Sexypopos, genießt den Blick auf leckere, Heckansichten mit oder ohne Schwestern-/Ärztinnenkittel, denn der beste Sex findet immer im Kopf statt und gute, geile Gedanken machen die körperliche Malaise mit Sicherheit erträglicher.

VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 5.1/6 (8 Stimmen)
Krankenschwestern mit runden Popos machen schneller gesund!?, 5.1 out of 6 based on 8 ratings

Incoming search terms:

  • runde popos
  • hintern frauen
  • unter dem hintern einer frau
Share

Noch keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Follow me