Synonyme RSS-Feed für diese Kategorie

Synonyme

3 Sep

Hier ist eine Sammlung aller Bezeichnungen für das Hinterteil:

Arsch, Po, Hinterteil, Ges, Kehrseite, Kiste, Kofferraum, verlängerter Rücken, Hintereingang, Stufenheck, Popo, Gesäß, Anus, 4 Buchstaben, großer Gesäßmuskel, Bobbes, Analkanal, Stange Lehm, Mokkastübchen, Sitzfleisch, Schinken, Kackmuskel, Ende, Hintersteven, Hinterbacken, Autoheck, Podex, Hinten, Achtersteven, Allerwertester, Heck, Kruppe (bei Tieren), Mors, Fott, Fudi, Füdle

Der original schweizer Füdle in der traditionellen Ledertracht.


Hast du noch weitere Einfälle?

Share

Andere Bezeichnungen

3 Sep

Eine veraltende hochsprachliche Bezeichnung für das Gesäß ist. Es gibt zahlreiche umgangs- und vulgärsprachliche Ausdrücke für das Gesäß. Das seit dem 17. Jahrhundert belegte „Podex“ ist lateinischen Ursprungs und geht auf, „furzen“, zurück. „Popo“ und „Po“ sind vermutlich ammensprachliche Kürzungen aus dem 18. Jahrhundert. Der heute langsam wieder „salonfähig“ werdende Ausdruck „Arsch“ geht auf indogermanisch *orso-s, „Hinterer“ zurück, im Hethitischen, im Griechischen, heißt aber eigentlich Anus, also nur metonymisch zusätzlich als pars pro toto. Weitere Bezeichnungen sind „Fott“, in der Schweiz „Fudi“ oder „Füdle“, deren Wurzel – wie bei „Fotze“ – wahrscheinlich das indogermanische *pū, „faulen“, „stinken“ ist. In Norddeutschland ist teilweise die plattdeutsche Bezeichnung „Mors“ geläufig; im Hochdeutschen ist der „Hintern“ ein vergleichsweise neutraler Begriff für das Gesäß, ohne kindlichen oder vulgärsprachlichen Anklang. In der Fliegersprache wird der Begriff „Sitzfleisch“ verwendet.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ges%C3%A4%C3%9F

Share

Follow me