Blickfang RSS-Feed für diese Kategorie

Krankenschwestern mit runden Popos machen schneller gesund!?

19 Mrz

KrankenschwesterPopo

Krankenschwestern mit runden Popos machen schneller gesund!?

 

Wie allgemein bekannt, hängen körperliches und seelisches Wohlbefinden sehr eng zusammen. Dies gilt vor allem für Erkrankte beziehungsweise für Genesende. Das hat doch nichts mit Popofans und dieser HINTERNseite zu tun? Und ob!

(mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 5.1/6 (8 Stimmen)

Incoming search terms:

  • runde popos
  • hintern frauen
  • unter dem hintern einer frau
Share

Jeder Arsch hat sein Gesicht

4 Nov

Dieser Meinung ist zumindest Schauspieler Jürgen Vogel, verriet er in einem Interview der Männerzeitschrift „Players Magazin“. Denn er sei nicht der klassische „Brust-Bewunderer“ sondern er gehöre eher zu den Hintern-Hinterherschauer, wie die meisten aller Männer. „Ich bin kein Tittenfetischist, sondern eher an einem guten Arsch interessiert„, sagte er salopp. Und mit seiner These, dass es nur diese beiden Arten von Männern gibt, könnte er wohl sogar recht haben. Natürlich alles Evolutionsbedingt.

Es gibt eine große Vielfalt an Hinterteilen: runde, zierliche, flache, dicke, breite, schmale, kurzspaltige, langspaltige, knackige, softe, pralle, usw.. Doch alle haben etwas gemeinsam: Jeder Po hat zwei Falten. Die Längsfalte (Afterfurche) und die Querfalte, die an der unteren Begrenzung der beiden Pobacken entsteht. Beide Linien bilden ein magisches Kreuz, welches von Männern und von Frauen oft bewundert wird. Darum wohl auch der Name „Magisches Kreuz“.
Betrachtet man den unteren Rücken einer Frau, lässt sich die Michaelissche Raute (oder auch Lendenraute genannt) erkennen, die als vertiefte Stelle oberhalb des Gesäßes, dessen Rundungen betont. Diese Raute definiert sich durch folgende Eckpunkte:

Oben: im dritten bis vierten Lendenwirbeldorn
Unten: die letzten Steißbeinwirbel, das ist das obere Ende der Gesäßfurche
Links und rechts: beidseitige hintere obere Beckendornen, über denen sich die Lendengrübchen befinden können

Das auf die Spitze gestellte Quadrat gilt auch als Gegenstück zum Dekolleté oberhalb des Busens. Deshalb ist es auch eine beliebte stelle für Tattoos, z.B. dem „Arschgeweih“.
Die Abstände bzw. die Seiten der Raute sollten im besten Fall annähernd gleich sein. Wenn dies nicht der Fall ist, lässt sich dadurch eine Fehlstellung des Beckens erkennen, die beispielsweise in der Geburtshilfe von Bedeutung ist.

Michaelissche Raute

Bei dieser Dame kann man das Quadrat über dem Gesäß deutlich erkennen.



Schaut doch mal bei eurer Freundin, ob ihr die Michaelissche Raute findet.

Incoming search terms:

  • lendengrübchen trainieren
  • lendengrübchen bedeutung
  • lendengrübchen
  • perfekter hintern
  • perfekter arsch
  • übers knie legen po verhauen
Share

Warum Maenner Frauen auf den Hintern gucken

3 Sep

Die einen bevorzugen einen schönen Busen, die anderen schauen lieber über das kurvige Hinterteil einer Frau. Und beidemale werden sie mit dem Ausschütten körpereigener Drogen belohnt.

Man(n) kann einfach nicht anders...


Männer blicken gerne auf die Vergangenheit zurück. Auf Erfolge, gelungene, feuchtfröhliche Feste und in der Fußgängerzone sehen sie gerne hübschen Frauen hinterher. Sie können einfach nicht anders. Männer müssen gutaussehnenden Damen ihre Aufmerksamkeit schenken. Dies ist nicht nur ein Klischee, sondern wurde sogar wissenschaftlich von der amerikanischen Neurologin Benjamin Hayden bestätigt.

Wissenschaftler untersuchten die Hirnströme


Bei ihren Untersuchungen, zeigte Hayden den Männern verschiedene Bilder, auf denen attraktive Frauen zu sehen waren. Dabei wurde die Hirnaktivität ermittelt. Das Ergebnis: Bei dem betrachten der Damen wurden vor allem die Regionen aktiv, die für die körpereigene Belohnung zuständig sind. Dass heißt, es werden Endorphine freigesetzt, bis er lächelt. Die Erkenntnis: Männer sind so. Sie reagieren auf weibliche Reize hilflos und ehrlich. Glücklicherweise können sie sich jedoch in den meisten Fällen beherrschen.

Außerdem sagt man, dass die Faszination des Mannes vom weiblichen Po evolutionsbedingt ganz einfach zu erklären ist: Unsere Vorfahren haben sich vor langer, langer Zeit noch auf allen Vieren fortbewegt. Somit war das Hinterteil genau auf Augenhöhe und ein sehr auffälliger Schlüsselreiz. Ein gut geformter Po mit ausgeprägter Muskulatur war dem „Jäger“, bzw. dem Mann, ein Indiz für Gebärfreudigkeit und gesunden Nachwuchs.

Share

Follow me